Termine & Veranstaltungen

trimolo: Klavierrecital Kristina Kebet
Sonntag, 5. Februar 2023, 18:00

Programm:

  • Johann Sebastian Bach: horale Prélude BWV 659 Nun komm der Heiden Heiland
  • Arthur de Greef: Petit prélude
  • Wilfried Westerlinck: Frontispice - Fanfare ; Spleen
  • Marin Limic: Toccata op. 33
  • Dora Pejacevic: aus: Life of flowers op. 19 - Rose ; Carnation
  • Frédéric Chopin: aus: Préludes op. 28

Eintritt frei, Spenden erbeten

trimolo.kristina.kebetDie Künstlerin:

Geboren 1987 in Zabok, Kroatien, gab Kristina Kebet ihr Klavierdebüt im Alter von 15 Jahren im Saal des kroatischen Komponistenverbandes in Zagreb und ihr erstes Klavierkonzert im Alter von 16 Jahren mit dem Stadtorchester von Pärnu in Estland, indem sie das KV. 414 Klavierkonzert von W. A. Mozart unter der Leitung von Jüri Alperten.

Ihre Karriere umfasst internationale Solokonzerte, Uraufführungen zeitgenössischer Musik (z. B. iSonatina von Gordan Tudor in Zusammenarbeit mit der Flötistin Marta Šomođi-Homan), Live-Übertragungen und verschiedene künstlerische Projekte und Kooperationen (z. B. EPTA-Kongress in Rom, HR-Projekt auf der Musikbiennale Zagreb mit dem Trio Sequenza, ausgezeichnet mit dem Sonderpreis des Rektors der Universität Zagreb). Sie hatte die Ehre, die Kreisleriana von R. Schumann im Haus von Franz Liszt in Weimar im Rahmen des europäischen Gedenkens an dessen 200. Geburtstag aufzuführen. Im Frühjahr 2013 wurde sie von der kroatischen Botschaft in Brüssel eingeladen, zusammen mit dem Geiger Daniel Kuzmin zu Ehren des Beitritts Kroatiens zur Europäischen Union bei der Zeremonie in Luxemburg aufzutreten. Im selben Jahr trat sie zusammen mit der Sopranistin Oulyana Struchkova im Parlament der Fédération Wallonie-Brüssel anlässlich des 45-jährigen Bestehens dieser Organisation auf.

Ihre frühere musikalische Tätigkeit umfasst auch die Tätigkeit als Dozentin an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, Deutschland, in den Jahren 2011 und 2012. Ihre internationale Ausbildung umfasst den Abschluss Master of Arts - Magna cum Laude in der Klasse von Professor Alan Weiss und Master of Arts Summa cum Laude - Kammermusik am Lemmensinstituut in Leuven, Klavierbegleitung Master of Arts Magna cum Laude in der Klasse von Prof. Jean-Pierre Moemaers am Conservatoire Royal de Liège, Belgien und Studien an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar, Deutschland in der Klasse von Professor Grigory Gruzman. Außerdem erhielt sie musikalischen Rat von Lilya Zilberstein, Andrey Pisarev, Désiré N'Kaoua, Boris Giltburg, Daniel Rivera, David Miller, Dina Joffe, Diane Andersen, Eugen Indjic, Pietro Da Maria und Sergio Tiempo. Während ihrer Ausbildung in Kroatien absolvierte sie in der Klasse von Professor Dalibor Cikojević die Abschlüsse Klassische Klavierspielerin und Klavierpädagogin an der Musikakademie in Zagreb und stand zuvor unter der Mentorschaft von Ljerka Čavić-Tomčik, Professor Arbo Valdma an der GU 'Elly Basic' und Slavica Viličić an der Musikgrundschule 'Ksaver Sandor Gjalski' Zabok. Während des Gymnasiums und des Studiums war sie Stipendiatin der Stadt Zagreb für begabte Schüler und des deutschen DAAD Kontakt-Stipendiums.

Ihr breites Kammermusikrepertoire hat sie zu einer gefragten Begleiterin und Kammermusikmitarbeiterin gemacht. 2018 war sie die offizielle Klavierbegleiterin beim ClarinetFest Young Artist Competition in Oostende, Belgien, und war Pianistin des Midsummer Mozartiade Festivals in Brüssel bei der Produktion der Oper Cosi fan tutte. 2017 war sie die offizielle Klavierbegleiterin des 4. Internationalen Klarinettenwettbewerbs in Gent, Belgien, und wirkte bei der Produktion der Oper Don Giovanni im Théâtre des Martyrs in Brüssel unter der Leitung von Maestro David Miller mit.

Sie konzertiert regelmäßig mit Kammermusikpartnern wie den Pianisten Giorgos Galiatsos und Ngoc BaoPhung, dem Geiger Elvis Perez-Acevedo, der Cellistin Sara Fontan-Ferreira und dem Klarinettisten Kevin Casteleyn. Als freiberufliche Pädagogin ist sie in Deutschland, Belgien und den USA (Kalifornien) tätig, und ihre Schüler haben sich erfolgreich bei Wettbewerben (Steiway Piano Competition) und Aufführungen in Begleitung von Streichquartetten präsentiert. Im Dezember 2021 nahm sie am Internationalen Didaktischen Symposium in La Laguna (Teneriffa, Spanien) mit den Themen "Lernen in einem pädagogischen und kulturellen Kontext" und "Spanischer Humanismus und die Figur des Don Quijote in der Musik" teil.

Sie trat auch in den Konzertreihen "Pulcheria concerti", "Edegemse concerti", "Lisinski subotom", "Mladi u Lisinskom", "Glazbenici Zagrebu" und "Virtuoso" auf. Ihr Werk "My Mums' Stories", für das sie sowohl die Musik als auch die Texte geschrieben hat, wurde 2005 auf dem kroatischen Kinderfestival aufgeführt und anschließend auf einer Compact Disc veröffentlicht. Sie hat für HRT (Kroatisches Radio und Fernsehen), VRT (Vlaamse radio-televisie), ACTV (Antenne Center Television- Wallonie) und Radio Alma/Terra curanda (Belgien/Argentinien) aufgenommen.

Sie spricht Englisch, Deutsch, Niederländisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Kroatisch.