Termine & Veranstaltungen

trimolo-Benefizkonzert: "und auf einmal steht es neben dir: die 13 Monate"
Sonntag, 23. Oktober 2022, 18:00

goebel mockBenefizkonzert 50 Jahre Telefonseelsorge Bonn/Rhein-Sieg

Mit ihrem Programm "Erich Kästner trifft Joachim Ringelnatz" laden Johannes Göbel und Martin Mock zum Zuhören, Lachen und Nachdenken ein.

Joachim Ringelnatz (1883-1934) und Erich Kästner (1899-1974) waren Zeitgenossen, sind einander aber nie begegnet. Johannes Göbel (Rezitation) und Martin Mock (Vertonung, Gitarre & Gesang) holen das in einer virtuellen Begegnung dieser beiden Dichter nach. Biographie, Drama, Humor, Melancholie und Esprit verbinden sich in einem eleganten „Pas de deux" der beiden Protagonisten zu einem ergreifenden Zeit-Bild des letzten Jahrhunderts - verblüffend wirkt dabei die Aktualität der menschlichen, sozialen und politischen Grundwahrheiten, die uns überraschend direkt angehen und berühren.

Im Mittelpunkt des Programms steht die Zeit und wie die Menschen mit ihr umgehen. Der Kreislauf eines Jahres spiegelt den Kreis des Lebens; vier Monate - stellvertretend für die Jahreszeiten - sind ihr Rhythmusgeber. Im aktuellen "alles sofort und alles im Übermaß" zeigen uns die beiden, was das Leben ausmacht.

Diesen Abend darf man einfach nicht versäumen. Zwei feinsinnige Entertainer, die im besten Sinne unterhalten mit Liedern und Texten zum Nachdenken, Selberdenken, Weiterdenken – und zum Lächeln und Weinen schön!

Der Eintritt ist frei, aber nicht umsonst! Es wird um Spenden gebeten für die Telefonseelsorge Bonn/Rhein-Sieg e.V., die in diesem Jahr ihr fünfzigjähriges Jubiläum feiert.

Rund um die Uhr halten sich die Ehrenamtlichen der Telefonseelsorge bereit, unzählige Anrufe vermitteln den Ratsuchenden das Gefühl, mit ihren Problemen nicht allein zu sein. Oft bringt der Kontakt mit der Telefonseelsorge Klärung für unüberwindbar scheinende Probleme des Alltags oder Entlastung in schlaflosen Nächten. Damit die Anruferinnen und Anrufer auch in den kommenden Jahren ein offenes Ohr bei der Telefonseelsorge finden, sind Spenden nötig. Sie tragen dazu bei, die Ausbildung neuer Ehrenamtlicher sowie die Teilnahme an regelmäßigen Fortbildungen und Supervisionen zu gewährleisten.

Johannes Göbel (Jurist und Fotograf, Bonn, Rezitation) und Martin Mock (Jurist, Gladbeck, Gesang und Gitarre), beide Jahrgang 1951, sind seit Studentenzeiten miteinander befreundet. Mit der Begegnung von Ringelnatz und Kästner realisieren sie alte Träume.