Aktuell

trimolo: Klavier-Abend
Sonntag, 21. August 2022, 18:00

mit Felix Wahl

trimolo.felixProgramm 

Frédéric Chopin 

  • Mazurken Op. 59
  • Nocturne in Des-Dur Op. 27 Nr. 2
  • Polonaise fantaisie in As-Dur Op. 61


Alexander Skrjabin

  • Préludes und Poèmes (Auswahl)
  • Sonate Nr. 4 in Fis-Dur Op. 30

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Aktuelle Corona-Regeln beachten!

Der Bonner Pianist Felix Wahl studierte an der Hochschule für Musik und Tanz Köln Klavier bei Prof. Pavel Gililov und Tonsatz bei Prof. Johannes Schild. Beide Studien schloss er mit Auszeichnung ab.
Er nahm an zahlreichen Meisterkursen teil, etwa bei Arie Vardi, Elisabeth Leonskaja, Jacques Rouvier, Matti Raekallio, dem Fauré-Quartett u.v.a..

Seine Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker führte ihn ins In- und europäische Ausland. Des Weiteren wirkte er als Korrepetitor bei verschiedenen Meisterkursen mit. Felix Wahl trat in renommierten Festivals und Konzertreihen wie dem Beethovenfest Bonn, Schleswig-Holstein- Musikfestival, dem Europäischen Klassikfestival Ruhr, Schumannfest Bonn, „Spitzentöne“ Köln, Festival Orfeo Kerkrade etc. auf und gastierte in Sälen wie dem Beethovenhaus Bonn, Jahrhunderthalle Bochum, Mendelssohnhaus Leipzig, Sendesaal des WDR in Köln (mit Live-Übertragung auf WDR 3) u. a..

Zusammen mit seinem langjährigen Kammermusikpartner, dem Klarinettisten Nicolai Pfeffer spielte er die Klarinettensonaten Op. 120 sowie die Klavierstücke Op.119 von Johannes Brahms ein. Die CD erschien 2018 beim Label Avi music und erhielt in der Fachpresse einhelliges Lob.

Im Herbst 2020 wurde er mit dem Brüser Berger Musikpreis 2020 ausgezeichnet. In der Laudatio hervorgehoben wurden seine „technische Brillianz und geistige Durchdringung, gepaart mit feinsinnigem Gespür für die musikalische Essenz...“ Darüber hinaus unterrichtet Wahl an der Musikhochschule Mannheim die Fächer Musiktheorie und Gehörbildung sowie Klavier an der Musikschule der Stadt Koblenz und freiberuflich in Bonn.

 

Weitere Informationen: www.felixwahl.com