Drucken
Kategorie: Gesprächs- und Arbeitskreise

Christen in Endenich - miteinander unterwegs. Unter diesem Motto trifft sich seit einigen Jahren der Endenicher Ökumenekreis. Er besteht zur Zeit aus etwa zehn Personen von dreißig bis achtzig Jahren, die aus den zwei "großen" Kirchengemeinden Endenichs kommen:

Im Jahr 2004 schlossen die beiden Kirchengemeinden eine Partnerschaftsvereinbarung.

Die Arbeit im Ökumenekreis ist getragen von gegenseitiger Neugier, der Freude an gemeindeübergreifenden Kontakten, der Lust an gemeinsamen Aktivitäten und dem Interesse an inhaltlicher Arbeit zu allen möglichen Themen, die für uns Christen in der heutigen Gesellschaft wichtig sind. Wir treffen uns nach Vereinbarung, um gemeinsame Aktionen vorzubereiten. So haben wir für den Ökumenischen Stadtkirchentag 2000 in Bonn die Aktion Wunschpfarrer durchgeführt: Passantinnen und Passanten in der Bonner Fußgängerzone konnten an zwei Schaufensterpuppen Zettel anheften, auf denen sie ihre ganz persönlichen Vorstellungen aufschreiben konnten, was ein Pfarrer heute für sie darstellen müsse. Es war schon erstaunlich, welche Erwartungen da geäußert wurden...
Eine Passionsandacht mit einem Spiel des Theologen und Philosophen Nikolaus Cusanus war ein besonderer Höhepunkt im Jahr 2001. Und immer wieder aktuell ist (leider) auch das Thema Frieden, das uns sowohl beim alljährlich veranstalteten ökumenischen Pfingstfeuer auf dem wunderschönen Gelände der Kreuzbergkirche beschäftigte, als auch zu Beginn des Irak-Krieges am 20.03.2003, mit der Aktion Bilder gegen den Krieg - Endenicher für den Frieden. Im Frühjahr 2004 hat der Ökumene-Kreis an einem Partnerschafts-Abkommen gearbeitet, in dem die Gemeinden St. Maria Magdalena und Trinitatis Schwerpunkte ihrer Zusammenarbeit festgeschrieben haben. Wer Interesse hat, in unserem Kreis mitzuarbeiten, wende sich bitte an die oben genannten Ansprechpartner. Weitere Informationen gibt es auch auf der Homepage des Pfarrverbands Bonn - Unter dem Kreuzberg: