Christen aus der Karibik laden ein zur Ökumenischen Gebetswoche für die Einheit der Christen

beach 84631

Ökumenischer Gottesdienst mit Neujahrsempfang
Predigt: Vikar Tobias Mölleken
Gestaltung: AK Biblischer Tanz und Chöre der beiden Kirchengemeinden
Freitag, 12. Januar, 19 Uhr, St. Maria Magdalena

Befreiung und Gewalt
Rabbinerin Diane Lakein spricht zum Bibeltext Exodus 15
Montag, 15. Januar, 20 Uhr, Gemeindehaus Brahmsstraße

Barbados, Saint-Domingue/ Haiti und Cuba grande
Vortrag von Prof. Dr. Michael Zeuske, Universität Köln, über die Karibik in der Globalgeschichte der Sklaverei
Dienstag, 16. Januar, 20 Uhr, Gemeindehaus Brahmsstraße

Verrückte Zeiten
Besuch des Psychiatrie-Museums "Verrückte Zeiten" der LVR-Klinik Bonn mit Kurzfilm, Führung und Besuch der Cafeteria.
Anmeldung im Gemeindebüro.
Mittwoch, 17. Januar, 15 Uhr, Kaiser-Karl-Ring 20

Taizégebet
Singen, beten, hören, schweigen, ein Licht anzünden, Gemeinschaft erfahren
Mittwoch, 17. Januar, 20 Uhr, Pfarrkirche St. Maria Magdalena

Mehr als Reggae, Rum und Rasta:
Abendessen mit Geschichten, Bildern und Musik aus der Karibik. Der Eintritt ist frei.
Donnerstag, 18. Januar, 19 Uhr, Gemeindehaus Brahmsstraße

 

Ausstellungseröffnung am Sonntag, 14. Januar, 11.15 Uhr

Ausstellung

Er_ich.eS zeigt Objekte aus durchsichtigem Glasbruch.
Transparenz und Ambivalenz sind Themenschwerpunkte seiner Arbeiten - nachvollziehbar, scheinbar, ausgeliefert sein, durchschaubar, aber nicht fassbar, hart und zerbrechlich, schützend und entblößend.
Anja Neimöck ergründet in ihren zeichnerischen Arbeiten den faszinierenden und vielschichtigen Lebensraum Wasser. Das anfängliche Konzept verselbständigt sich im Prozess, intuitiv wird auf das jeweils Entstandene neu reagiert. Es erwächst eine eigene Welt.

Mensch Jesus!
Willkommen in der Kinderstadt

Am Donnerstag und Freitag, 4.-5. Januar 2018 ganztägig von 8/10 Uhr (offener Beginn) bis 16 Uhr

für Kinder ab 6 Jahren (Teilnehmerbeitrag: 10 Euro, Geschwisterkinder 50 %)

Anmeldung ab sofort unter 97840-11 oder -21 Wer sich bis zum 22. Dezember anmeldet, bekommt Kinderausweis und Begrüßungsgeld für die Kinderstadt zugeschickt!

Plakat Kinderprogramm A2

Der richtige Umgang mit fürchterlichen und schmerzhaften Erinnerung an die Shoah war und ist in Israel umstritten. Seit den 1940er Jahren war diese Auseinandersetzung durch religiöse und politische Zielsetzungen geprägt. 2012 wurde Yad Vashem von ultraorthodoxen Juden beschmiert; eine Parole war: „Hitler, Danke für den Holocaust“. Dieses extreme Beispiel zeigt, wie sehr die Gedenkstätte für die Opfer der Shoah Yad Vashem, auch eine pädagogische und wissenschaftliche Institution, angegriffen wird.

Dr. Georg Osterfeld wird die Anfänge der Erinnerungskulturen und den Erinnerungsort vorstellen und aktuelle Entwicklungen von Parteien, religiösen Gruppen und Gedenkalternativen einschätzen.

Am 19. November können Sie in Trinitatis abstimmen. Machen Sie mit bei der Auswahl neuer geistlicher Lieder für die Gottesdienste in Trinitatis.

Es hat vielen Freude bereitet. Ein Jahr lang konnte die Gemeinde neue geistliche Lieder kennenlernen. Alle GottesdienstbesucherInnen bekamen am Kircheneingang das orange Liederheft freiTÖNE überreicht. Daraus wurde gesungen. Neben bekannten alten Liedern gab es an die 20 neue. Sie wurden geübt und jeweils über einen Zeitraum von vier Wochen gesungen.

Wenn ab dem 1. Advent wieder das Evangelische Gesangbuch ausgeteilt wird, sollen hin und wieder auch diese neuen Lieder angestimmt werden. Welche Lieder das sein können, darf jeder mitentscheiden, der am 19. November nach dem Gottesdienst eine halbe Stunde Zeit mitbringt. Dann werden die neuen Leider der Reihe nach angestimmt und anschließend jeweils auf einem Blatt bewertet. Soll das Lied auch in Zukunft gesungen werden, ja oder nein? Die Lieder, die eine Mehrheit bekommen, werden auf Karton gedruckt und nach Bedarf in das Gesangbuch eingelegt. So erweitern wir den Schatz geistlicher Lieder für unsere Gemeinde und damit auch die Freude am Singen.

Pfr. Uwe Grieser

Vom 7. bis 13. November können tagsüber gut verpackte und gut erhaltene, saubere Kleidung, Wäsche und paarweise gebündelte Schuhe (keine Gummistiefel oder Skischuhe) am Carport Brahmsstraße 14 abgegeben werden. Nicht in die Kleidersammlung gehören beschädigte Kleidung, Textilreste, abgetragene Schuhe.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung der "Brockensammlung Bethel". Sie ist Mitglied im Dachverband FairWertung e.V. und setzt sich für einen sozial- und umweltverträglichen sowie ethisch verantwortbaren Umgang mit gebrauchter Kleidung ein.

Ab sofort finden sich die Predigten der Predigtreihe der Sommerferien 2017 im Predigt-Archiv.

Alle sieben Predigten beschäftigen sich mit Schriften von Martin Luther.

 

Erlebnis-Abend mit Sabine Fiedel

Sie erfahren, wie Sie Ihre Beziehungen mit Wertschätzung gestalten und sich dabei aufrichtig und ehrlich ausdrücken können ohne Ihr Gegenüber zu verletzen.
Dieses Modell bewährt sich im Umgang mit Kindern, Partnern und Partnerinnen genauso wie im Umgang mit Kolleginnen und Kollegen am Arbeitsplatz.

Ort: Pavillon der Gemeinde
Zeit: 19.15 Uhr bis 21.15 Uhr
Eintritt frei, Spenden erbeten.
Infos: Sabine Fiedel 0228/797379

Zum Tag des Flüchtlings zeigen Amnesty International, die Ev. Trinitatiskirchengemeinde, die Kath. Gemeinde St. Maria Magdalena, das Diakonische Werk Bonn mit freundlicher Unterstützung des Rex Lichtspieltheaters einen Film über die Ursachen und Auswirkungen von Flucht – gespielt von syrischen geflüchteten Kindern in einem Flüchtlingscamp an der türkisch-syrischen Grenze. Regie: David Ruf; Drehbuch: Anke Klaßen

Bitte beachten Sie: Die Inhalte können auf Betroffene eventuell sehr stark wirken. Altersfreigabe: ab 6 Jahren.

30.9.2017 – 14.15 Uhr im Rex Kino


Der Eintritt ist frei.
Über Spenden für die Flüchtlingshilfe freuen wir uns.

Treffpunkt: 14.00 Uhr vor dem Rex-Kino, Frongasse 9, 53121 Bonn
Danach sind alle Kinobesucher herzlich eingeladen sich bei Kaffee und Kuchen zu unterhalten.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Über eine kurze Rückmeldung würden wir uns dennoch freuen:
Lena von Seggern (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / 0228 2280 875)
Helena Nguyen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Ev. Trinitatiskirchengemeinde Bonn in Kooperation mit Attac Bonn

laden im Rahmen der Woche des bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) herzlich ein

Entwicklungen zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen

am

Mittwoch, 20.09.2017 um 19:30 Uhr
im Gemeindezentrum der Trinitatiskirche, Brahmsstr. 14, 53121 Bonn.

Nach einer Kurzeinführung zum Thema BGE (Dagmar Paternoga, Attac Bonn) interviewt Ulrich Franz (Attac Bonn) Dr. Gernot Reipen zu den Ergebnissen und Erkenntnissen der BGE-Tour seit Ende 2016. Anschließend findet eine offene Gesprächsrunde statt.

Eintritt frei, Spenden erbeten

V.i.S.d.PG:. Attac Bonn c.o. U. Franz, Marie-Curie-Str. 16, 53125 Bonn