loeffke 1Vernissage: So., den 10.06.2007 - 11.00 Uhr

„Die Reihe unter dem Titel „Ausfahrt“ beschreibt eine Reise über die deutsche Autobahn. Jörg Loeffke rückt die Orte in den Mittelpunkt, die für gewöhnlich nichts weiter als verwischte Flecken im Vorbeifahren sind. Nebensächlichkeiten, die meist nur aus dem Augenwinkel wahrgenommen werden. Loeffke richtete neun Monate lang seine Aufmerksamkeit auf dem Weg zwischen Wuppertal und Hamburg auf die Merkwürdigkeiten dieser unwirklichen, unwirtlichen Orte neben der Fahrbahn. Orte, die eigentlich nicht gut für Menschen sind, es sei denn, sie sitzen im Auto. Doch da sind eben auch die Verpflegungsposten, die Servicestationen für Bifi und Benzin, für die Toilette und eventuell eine Torte oder Rinderkraftbrühe mit Einlage. Orte, die nie um die Gunst der Besucher werben müssen...
„Text-Auszüge von Silke Hohmann, Frankfurter Rundschau”

loeffke 2Jörg Loeffke erwarb nach einer handwerklichen Ausbildung auf dem zweiten Bildungsweg seine Fachhochschulreife und machte sein Hobby – die Fotografie – durch ein Studium an der Bergischen Universität Wuppertal im Bereich Kommunikationsdesign zum Beruf. 2001 schloss er das Studium mit den Schwerpunkten Fotografie/ Bildjournalismus/Design und Layout ab. Jörg Loeffke ist seit 1995 als freiberuflicher Fotograf in verschiedenen Bereichen tätig.

Homepage von Jörg Loeffke