Wer Gottes Geist außerhalb der gewohnten kirchlichen Umgebung erleben möchte, kann verschiedene Sendungen im Fernsehen oder Radio einschalten. Es ist natürlich nicht dasselbe wie der Gottesdienst in der Kirchengemeinde. Und doch ist es für viele Menschen – nicht nur in Zeiten wie diesen – eine Möglichkeit, Kirche und Glauben zu spüren. Die regionalen Rundfunk- und Fernsehprogramme bieten verschiedene Formate an. Dazu gehören kurze Andachten, Beiträge mit Musik und Gesprächspartnern, Live-Übertragungen von Gottesdiensten und mehr. Darüber hinaus sind auf den Internetseiten der Sender diverse Kirchenmagazine als Podcast oder Stream verfügbar. Wir haben für Sie eine Auswahl zusammengestellt, die regelmäßig in Funk und Fernsehen läuft.

  • ZDF – Sonntag um 9:30 Uhr: Fernsehgottesdienst, evangelisch und katholisch im wöchentlichen Wechsel.
  • WDR 2 – Sonntag um 7:45 Uhr: „Hörmal“ – Berichte, Portraits und Kommentare zum biblischen Monatsspruch.
  • WDR 3 – Montag bis Freitag um 7:50 Uhr: „Die geistlichen zehn Minuten“.
  • WDR 4 – Sonntag um 8:55 Uhr: „Sonntagskirche“ mit kleinen Geschichten aus dem Alltag.
  • WDR 5 – Sonntag um 10:00 Uhr: Gottesdienst, evangelisch und katholisch im wöchentlichen Wechsel.
  • WDR 5 – Sonn- und Feiertage um 8:35 Uhr: „Das geistliche Wort“ mit Texten aus der Bibel.
  • Radio Bonn/Rhein-Sieg – Sonn- und Feiertage von 8 bis 9 Uhr: “Himmel und Erde” bietet Informatives, Unterhaltsames und Besinnliches aus Kirche und Gesellschaft.
  • Deutschlandfunk - Montag bis Samstag um 6:35 Uhr Morgenandacht
  • Verschiedene NRW-Lokalradios – Montag bis Freitag (5:45 Uhr) und Samstag (6:15 Uhr): „Augenblick mal!“ präsentiert Gedanken zum Tag.
  • Außerdem hörenswert: WDR 5 – sonn- und feiertags 9:04 Uhr – 9:45 Diesseits von Eden – Informatives Magazin über die Welt der Religionen