Donnerstag, 08. November, 18.30 Uhr im Gemeindehaus

Wie weit kann Krankheit privat bleiben oder sind auch weitere Personengruppen wie der Freundes- oder Kollegenkreis und andere öffentliche Gruppen beteiligt?

Verlust von Gesundheit führt zu veränderten Bedürfnissen, die dazu führen können, dass Beteiligte sich missverstehen oder Konflikte entwickeln. Oft geraten gerade Angehörige in ein belastendes Dilemma.

Der Vortrag beschäftigt sich mit der Situation der Angehörigen, die in das Krankheitsgeschehen stark einbezogen sind.

Wir laden Sie ein zum Vortrag von Dr. Heinz Pilartz vom Forum M – Institut für Medizin, Mediation und mehr.