Ausstellungseröffnung am Sonntag, 14. Januar, 11.15 Uhr

Ausstellung

Er_ich.eS zeigt Objekte aus durchsichtigem Glasbruch.
Transparenz und Ambivalenz sind Themenschwerpunkte seiner Arbeiten - nachvollziehbar, scheinbar, ausgeliefert sein, durchschaubar, aber nicht fassbar, hart und zerbrechlich, schützend und entblößend.
Anja Neimöck ergründet in ihren zeichnerischen Arbeiten den faszinierenden und vielschichtigen Lebensraum Wasser. Das anfängliche Konzept verselbständigt sich im Prozess, intuitiv wird auf das jeweils Entstandene neu reagiert. Es erwächst eine eigene Welt.