Termine & Veranstaltungen

The Klezmer Tunes
Sonntag, 10. März 2019, 18:00

0trimolo logo

Dimitri Schenker, Klarinette
Igor Mazritsky, Violine
Vadim Baev, Akkordeon
Eintritt frei, Spenden für die Künstler erbeten.

Klezmer-Tunes in Trinitatis
Am Sonntag, den 10 März um 18 Uhr werden The Klezmer Tunes, ein Ensemble um den ehemaligen Eislauf-Profi und heutigen Klarinetten-Meister Dimitri Schenker, ein sicherlich mitreißendes Klezmer-Konzert in der Trinitatiskirche, Brahmsstr. 14, geben. Neben Dimitri Schenker spielen Igor Mazritsky, Violine, und Vadim Baev, Akkordeon. Die Vollblutmusiker verarbeiten die eingängigen Melodien aus der unendlichen Fundgrube der jüdischen Klezmermusik auf ihre ganz spezielle Weise. Das einzigartige Klangbild des Ensembles ist durch so unterschiedliche Einflüsse wie Jazz, Funk, Gypsy, Bossa Nova und Rock’n’Roll geprägt. Dem Zuhörer wird die spannende Geschichte über Klezmer-Verwandlungen und Verwandtschaften gezeigt. Von leichtfüßigen Säbeltänzen über Csárdás und finnische Polka führt der Spurenlauf zum Jazz über Filmmusiken bis hin zu Mackie Messer. Der Eintritt ist frei. Für die Künstler werden Spenden erbeten.

Weitere Informationen:
Dimitri Schenker studierte klassische Klarinette in Moskau und Düsseldorf. Das Studium schloss er mit Auszeichnung und mit dem Konzert-Examen an der Musikhochschule in Düsseldorf ab. Als Orchestermusiker spielte er u. a. bei dem Schleswig-Holstein Musik Festival, bei der Klassischen Philharmonie Bonn, bei der Kölner Kammeroper, bei der Rheinischen Philharmonie in Koblenz und anderen deutschen Kulturorchestern. Er war Stipendiat der Stiftung „Villa Musica“. Dimitri Schenker ist Klarinettenlehrer an der Musikschule der Stadt Leverkusen und an der Clara-Schumann-Musikschule in Düsseldorf.
Schon im Alter von fünf Jahren hat Igor Mazritsky angefangen Violine zu spielen. In Odessa besuchte er die Musikschule und anschließend die dortige Musikfachschule. Das Studium setzte er am Gnessin-Institut für Musik in Moskau fort. Sein beruflicher Werdegang führte ihn danach nach Israel. Sein Studium schloss er an der Akademie für Musik in Jerusalem ab. 2001- 2005 arbeitete Igor Mazritsky als Konzertmeister und erster Geiger in dem Sinfonieorchester der Jungen Philharmonie Köln. Außerdem spielte er in verschiedenen Ensembles wie zum Beispiel "Tango Fuego", "Yontev", "Ashira".
Vadim Baev (Akkordeon) wurde in Sewerodwinsk, Nord-Russland, geboren. Bereits im Alter von fünf Jahren begann er zu musizieren. Das Akkordeon studierte er an der Gnesin-Musikakademie in Moskau und wechselte dann 2014 nach Deutschland ins "Master of Musik Programm" bei Prof. Helmut Quakernack an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

mrz19 klezmer

Ort Ev. Trinitatiskirche Bonn-Endenich, Brahmsstr. 14